Wohin mit den Wahlplakaten?

{lang: 'de'}
Noch steht das SPD-Plakat an der Alsterdorfer Straße. (Bilder: R. Twellmann)

Noch steht das SPD-Plakat an der Alsterdorfer Straße. (Bilder: R. Twellmann)

Die Tage der Wahlplakate sind gezählt. In der – Achtung: Wortungetüm – Verfahrensanweisung über die Werbung für politische Zwecke auf öffentlichen Wegen heißt es unter Punkt 7.1: „Zulässig aufgestellte Werbeträger sind nach dem Wahl- beziehungsweise

Veranstaltungstag abzuräumen, und zwar mit folgenden Fristen: Ist der Wahl-/Veranstaltungstag ein Montag, Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag, müssen die Plakate bis einschließlich des nächsten vollen Wochenendes weg sein. Ist die Wahlveranstaltung am Freitag, Sonnabend oder Sonntag, läuft die Abräumfrist am einschließlich des auf die nächste Woche folgenden vollen Wochenendes ab.“ Ich glaube, bis Montag müssen die Dinger weg sein. Diese Annahme bestätigt mir Martin Bill von der GAL-Nord. „Wir werden Freitag- und Sonnabendnacht die Plakate einsammeln“, sagt der Bezirksabgeordnete.

Dieser Ahlhaus sieht auch nicht mehr ganz frisch aus. Kein Wunder, er hat ja auch Wind und Wetter stand gehalten – also als Plakat.

Dieser Ahlhaus sieht auch nicht mehr ganz frisch aus. Kein Wunder, er hat ja auch Wind und Wetter stand gehalten – also als Plakat.

Auch Christoph Ploß von der CDU-Nord wird wohl die kommenden Tage damit verbringen, die Wahlwerbung einzusammeln. „Wir haben hier im Bezirk etwa 500 Plakate aufgestellt“, sagt der 25-Jährige. Damit keins vergessen wird, haben Hamburgs Parteien einen Plakataufstellplan erstellt. Auf diesem ist akribisch vermerkt, wo was steht.

Viele Parteien lagern die alten Plakate ein und überkleben sie bei Bedarf. Es ist also nicht nur die GAL, die umweltfreundlich denkt. Das Überkleben geht aber nur bei Plakaten, die auf Holz gekleistert sind. Die neuen Plastikschilder können nicht wiederbenutzt werden, sondern werden recycelt.

Also, ob aus Plastik oder Holz, eins steht fest. Bis Montag sollten alle Plakate entweder eingelagert oder auf dem Weg zum Recyclinghof sein.

Ricarda Twellmann

{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wohin mit den Wahlplakaten?

  1. Pingback: Vergessene Wahlplakate | Hamburg Grindel

Kommentare sind geschlossen.